Physiotherapie

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden.

Gegebenenfalls wird sie ergänzt durch natürliche physikalische Reize (z. B. Übungen, Gelenkmobilisierungen, Massage, Wärme, Kälte, Druck, Strahlung, Elektrizität) und fördert die Eigenaktivität (koordinierte Bewegung sowie die bewusste Wahrnehmung) des Patienten. Die Behandlung ist an die anatomischen und physiologischen, kognitiven Gegebenheiten des Patienten angepasst, inklusive seiner eigenen Motivation.

Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit bzw. -reduktion erreicht.

Die Physiotherapie kann optimal mit der CranioSacral Therapie, Viszerale Manipulation und anderen manuellen Behandlungsmethoden kombiniert werden.